direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Jan Beuth

Lupe

Jan Beuth studierte Verkehrswesen an der TU Berlin und schrieb seine Abschlussarbeit am Fachgebiet für Experimentelle Strömungsmechanik über die akustische Anregung eines Drallbrenners. Neben der Diplomarbeit unterstützte er das Fachgebiet als studentischer Mitarbeiter. Nach Abschluss des Studiums arbeitete Jan als Projektingenieur an der Universidad Austral de Chile, an dem Umbau des dortigen Wellentanks für hydrodynamische Versuche. Zurück in Berlin, war er für Prior Art Publishing tätig, einem Spezialverlag für defensive Publikationen.

Seit Ende 2018 ist Jan als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet für Dynamik instabiler Strömungen. Er widmet sich der experimentellen Erforschung der Thermoakustik und arbeitet auf dem RoboFlex Projekt.

Dabei geht es um Beschreibung und Modellierung der Kopplung von hydrodynamischen und wärmefreisetzungsgetriebenen Schwankungen, die zu einer weiteren Anfachung von Verbrennungsinstabilitäten führen können. Für das Verständnis dieser komplexen Zusammenhänge bildet die experimentelle Erforschung wichtige Erkenntnisse, mit deren Hilfe Instabilitäten im Verbrennungsprozess modelliert und vorhergesagt werden können. Die geforderte Betriebsflexibilität für Turbomaschinen in Verzahnung mit volatilen erneuerbaren Energiequellen, kann mit einer verlässlichen Vorhersage der Flammenstabilität drastisch verbessert werden.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Anschrift

Fachgebiet Dynamik instabiler Strömungen
Technische Universität Berlin
Sekretariat HF-1
Müller-Breslau-Straße 8
D-10623 Berlin
+49 30 314 23359